Startseite

Bandinfo

Kein Ort ist brutaler als der eigene Kopf. Wo sonst ist die Kritik so ehrlich? Wo sonst werden einem die eigenen Fehler so schonungslos vor Augen geführt? Wo sonst werden so harte Kämpfe ausgefochten?

Er ist die stärkste und gleichzeitig brutalste Waffe, die der Mensch besitzt – doch meistens richtet er sie gegen sich selbst.In ihm tobt ein ständiger Kampf zwischen Träumen und Selbstzweifeln, zwischen Logik und Empfinden, zwischen Seele und Geist; kindlicher Freigeist und die Einordnung ins System stehen im ständigen Konflikt miteinander. Gleichzeitig ist der Kopf Rückzugsort und Schutzraum um Eindrücke zu ordnen, die ständig auf uns einprasseln, aufzuräumen und Träume zu spinnen.

(mehr …)